Agritechnica: Größte Landtechnikmesse mit Rekord – 100 000 Gäste aus dem Ausland

Landwirte wollen investieren

Imposant: Dieses Mais-Erntegerät mit enormer Schnittbreite stieß bei vielen Landwirten auf Interesse während der Agritechnica. Foto: dpa

Hannover. Die Landtechnik-Messe Agritechnica hat mit 415 000 Besuchern einen Publikumsrekord erreicht. Das Ergebnis zeige das enorme Interesse der Landwirte und Experten an modernster Technik und richtungsweisenden Zukunftskonzepten, erklärte die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) am Samstag in Hannover.

Etwa 100 000 Gäste kamen aus dem Ausland. Seit Montag hatten 2700 Unternehmen aus 48 Ländern ihr Angebot auf dem Messegelände präsentiert.

Traktoren im Fokus

Die Fachbesucher hätten sich wie immer sehr für Traktoren und Transportfahrzeuge interessiert, berichtete der Veranstalter. Hoch sei der Grad an Innovationen: Alle Landmaschinen profitierten von ständig neue Entwicklungen in der Elektronik und Sensorik.

Die Landtechnik-Branche aus deutscher Produktion hat nach Angaben des Bundesagrarministeriums im vergangenen Jahr rund sieben Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. Etwa 70 Prozent gehen in den Export.

In einer Besucherumfrage schätzten zwei Drittel der Landwirte auf der Messe ihre Betriebssituation als gut ein. Nahezu drei Viertel sagten, sie wollten in den nächsten beiden Jahren investieren. Die nächste Agritechnica ist vom 12. bis 16. November 2013 in Hannover. (lni)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.