Linke Grüne kritisieren Kurs: "Raus aus der Komfortzone"

+
Früher Erzfeinde, heute Freunde: Schwarz-Grün regiert seit mehr als einem Jahr in Hessen. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Weimar (dpa) - Bei den Grünen bahnt sich neuer Streit über den künftigen Kurs der Partei an. Vertreter des linken Flügels warnen die Partei, zu sehr in die Mitte zu rücken und klare Positionen aufzugeben.

"Wir Grüne können und wollen es nicht allen recht machen, wir wollen uns nicht an alle und jeden ohne Mut und eigene Ideen ankuscheln", schreiben Agnieszka Brugger und Sven Lehmann in einem Papier, das sie parallel zum Abschluss der Klausur der Bundestagsfraktion in Weimar veröffentlichten.

Brugger ist verteidigungspolitische Sprecherin der Fraktion im Bundestag, Lehmann Landeschef in Nordrhein-Westfalen. "Wir müssen raus aus der Komfortzone", heißt es in dem Papier, über das zuvor "Spiegel Online" berichtet hatte. Es bestehe der Eindruck, dass wesentliche Teile des programmatischen Grundkonsenses nach und nach infrage gestellt würden, ohne dass dies auf einem Parteitag jemals beschlossen worden sei, kritisieren Brugger und Lehmann.

Die Grünen seien lange dafür gewählt worden, dass sie "überholte Ansichten und verkrustete Strukturen" infrage gestellt hätten. Die Grünen müssten sagen, wie etwas geändert werden solle - "auch wenn es bisweilen unbequem ist und wir damit anecken und provozieren". 

Die Wähler erwarteten, dass die Grünen vor allem drei Dinge ausstrahlten: Zuversicht, augenzwinkernde Selbstironie und provokant-frechen Charme. "Allerdings drohen diese verloren zu gehen, wenn Unterschiede zu anderen Parteien verschwimmen."

Beitrag Brugger, Lehmann

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.