Corona-Gipfel

Corona-Lockdown in NRW: Das ist der Plan für Lockerungen - doch Armin Laschet warnt

Armin Laschet sitzt vor einem Monitor, der Angela Merkel zeigt
+
Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, sitzt in der Staatskanzlei vor Monitoren, um die Sitzung des Corona-Expertenrates zu leiten. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wurde zum ersten Mal in diese Runde eingeschaltet.

Beim Corona-Gipfel geht es um die Verlängerung des Lockdowns. Ministerpräsident Armin Laschet wirbt für Öffnungen in NRW. Doch er warnt auch.

Hamm - Endet heute der Corona-Lockdown? Das wohl nicht, doch vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern mit NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) deutet sich erstmals nach bleiernen Wochen an, dass es im Alltag der Menschen in Deutschland Lockerungen geben wird. Auch in Nordrhein-Westfalen?

Armin Laschet sendet vor dem Gipfel deutliche Signale - und warnt gleichzeitig, schreibt WA.de*. „Wir müssen für den Fall, dass die Werte wieder exponentiell steigen, auch wieder stoppen können und Öffnungen wieder zurücknehmen“. sagt NRW-Landeschef Armin Laschet, der sich nach dem Corona-Gipfel zu den Beschlüssen* äußern wird. - *WA.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.