Ehefrau im Schlaf mit Hammer erschlagen

Mann nach Totschlag in Haft

Vienenburg. Weil er seine schlafende Ehefrau mit Hammerschlägen ermordet haben soll, sitzt ein Mann aus Vienenburg im Kreis Goslar in Untersuchungshaft. Der 58-Jährige habe gestanden, die neun Jahre jüngere Frau im Schlaf mit Schlägen auf den Kopf getötet zu haben.

Das teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit. Als mögliches Motivkommen Beziehungsstreitigkeiten in Frage.

Ein Anwohner hatte die Leiche der 49-Jährigen am frühen Mittwochmorgen im Hinterhof des Mehrfamilienhauses gefunden, in dem das Ehepaar lebte. Der tatverdächtige Mann wurde wenig später in einer Kleingartenkolonie festgenommen.

Nach den bisherigen Ermittlungen hat der Mann die Leiche der 49-jährigen Ehefrau aus der Wohnung in einen Hinterhof geschafft. Anschließend ließ er sich ohne Gegenwehr in seinem Kleingarten festnehmen.

Das Paar lebte in sozial schwierigen Verhältnissen und litt unter Geldnot. Der Mann habe vergeblich versucht, durch Kaninchenzucht Einnahmen zu erzielen. (lni)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.