Massenkarambolage auf Autobahn 5: Vier Menschen verletzt

Zwingenberg/Darmstadt. Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 5 nahe Zwingenberg (Landkreis Bergstraße) ist am Samstagabend eine 27-jährige Frau schwer verletzt worden.

Drei weitere Menschen seien mit leichten Verletzungen davon gekommen, berichtete die Polizei in Darmstadt.

Verursacht worden war der Unfall mit insgesamt acht Autos von einer 22-Jährigen. Sie hatte offenbar die Geschwindigkeit eines vorausfahrenden Wagens unterschätzt und ausweichen wollen. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Auto, das gegen die Mittelleitplanke prallte und quer auf der Überholspur stehen blieb. Danach prallten sieben nachfolgende Autos ineinander. In einem der Wagen hatte die 27-jährige Frau auf dem Beifahrersitz gesessen.

Die Polizei schätzte den Schaden auf 50.000 Euro. Die Autobahn wurde in Richtung Süden für eine Stunde gesperrt. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.