Medien: USA planen fast vollständigen Irak-Abzug

Washington - Die USA wollen ihre Truppen nach amerikanischen Medienberichten in diesem Jahr doch fast vollständig aus dem Irak abziehen. Eine Idee soll damit vom Tisch sein.

Die Idee, mehrere Tausend Soldaten für längere Zeit in dem Land stationiert zu lassen, sei vom Tisch, schrieb die “New York Times“ am Sonntag unter Berufung auf namentlich ungenannte US-Regierungsbeamte. Grund für den vorzeitigen Rückzug sei die Weigerung der Iraker, den US-Truppenmitgliedern nach dem Jahreswechsel weiter gesetzliche Immunität zu gewähren.

Damit würde Washington eine Kehrtwende vollziehen. Noch vor wenigen Wochen hieß es, dass 3000 bis 4000 US-Militärangehörige im Irak bleiben könnten. Sie sollten als Ausbilder für die irakischen Sicherheitskräfte arbeiten. Nun sei nur noch von wenigen Ausbildern die Rede, die in dem Land verbleiben könnten, berichtete auch der US-Fernsehsender CNN. Das Weiße Haus und das Pentagon teilten laut der “New York Times“ zu den jüngsten Meldungen mit, es sei noch keine definitive Entscheidung gefallen.

Laut einem Abkommen beider Länder müssen die USA die verbliebenen knapp 50 000 Soldaten bis zum Jahresende bis auf wenige hundert abziehen. Seit Monaten laufen in der irakischen Regierung Beratungen darüber, ob sie das auslaufende Mandat für die US-Truppen im Land verlängern soll. Hintergrund sind Befürchtungen, dass die irakischen Sicherheitskräfte allein noch nicht in der Lage sein könnten, bewaffneten Gruppen und Terroristen die Stirn zu bieten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.