Mehr Kinder in Kitas und bei Tageseltern

+
Kinder einer Kindertagesstätte sind in Berlin unterwegs. Foto: Lukas Schulze

Wiesbaden (dpa) - Fast jedes dritte Kind unter drei Jahren wird tagsüber außer Haus betreut. Gut 693.300 Kleinkinder gingen am Stichtag 1. März in Krippen, Kitas oder zu Tageseltern, rund 32.600 mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt berichtete.

Die sogenannte Betreuungsquote stieg um 0,6 Prozentpunkte auf 32,9 Prozent. Bei den Zweijährigen betrug sie sogar 61,3 Prozent.

Nach wie vor gibt es ein großes Ost-West-Gefälle: In den westdeutschen Bundesländern wurden im März im Schnitt 28,2 Prozent der unter Dreijährigen außer Haus betreut, im Osten mehr als die Hälfte (51,0 Prozent). Von den westdeutschen Flächenländern hatten Schleswig-Holstein (31,4 Prozent) und Rheinland-Pfalz (30,6 Prozent) die höchsten Betreuungsquoten, die niedrigste hatte Nordrhein-Westfalen (25,8 Prozent). Bundesweiter Spitzenreiter ist Sachsen-Anhalt, wo 57,9 Prozent der Kleinkinder außerhalb des Elternhauses betreut wurden.

Die Zahl der Tageseinrichtungen stieg noch einmal kräftig. Anfang März 2015 gab nach Angaben der Statistiker bundesweit 54 536 Kindertageseinrichtungen, 1121 oder 2,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Rund 555 000 Mitarbeiter waren dort beschäftigt, ein Plus von 5,2 Prozent. Gleichzeitig nahm die Zahl der Tagesmütter und -väter um 753 auf rund 44 100 ab. Einen Grund für diesen Rückgang konnte das Bundesamt nicht nennen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.