Explosionen im Grenzgebiet

Libanon feuert Raketen auf Israel

Beirut/Istanbul - Vom Libanon aus sind mehrere Raketen auf den Norden Israels abgefeuert worden. Das berichteten mehrere libanesische Medien am Donnerstag übereinstimmend.

Im Norden Israels und in der Stadt Naharia wurde Luftalarm ausgelöst. Die Raketenabwehr Eisenkuppel fing nach Medienberichten mindestens ein Geschoss ab. Einwohner berichteten von lauten Explosionen im Grenzgebiet.

Der israelische Rundfunk berichtete, die Einwohner seien aufgefordert worden, Schutzräume aufzusuchen. Es gab zunächst keine Berichte zu möglichen Opfern oder zu Sachschäden. Die Rettungskräfte im Norden wurden in höchste Alarmbereitschaft versetzt.

Vor einer Woche waren bei einem Bombenanschlag in einem Vorort von Beirut, die als Hochburg der libanesischen Hisbollah-Miliz gilt, 22 Menschen getötet worden. Libanons Präsident Michel Suleiman sagte, der Anschlag trage „die Handschrift von Terrorismus und Israel“. Der israelische Staatspräsident Schimon Peres wies diese Anschuldigung zurück. Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah vermutet sunnitische Gruppen mit Al-Kaida-Kontakten als Drahtzieher.

Eine Woche zuvor waren bei einer Explosion an der Grenze zum Libanon vier israelische Soldaten verletzt worden. Während des Libanonkriegs 2006 hatte die Hisbollah Israel mit Tausenden Raketen beschossen. Seit Ende der Kämpfe blieb die Grenze jedoch überwiegend ruhig.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.