Mehrheit der Deutschen für Mindestlohn

+
Eine Reinigungskraft beim Fensterputzen. Die Mehrheit der Deutschen befürwortet einen Mindestlohn.

Mainz - Die Mehrheit der Deutschen befürwortet einen Mindestlohn. Das zeigt eine Umfrag des ZDF-Politbarometers. Hier erfahren Sie die genauen Zahlen: 

Nach dem am Freitag veröffentlichten ZDF-Politbarometer sind insgesamt 71 Prozent der Befragten generell für eine solche Lohnuntergrenze, dabei gibt es unterschiedliche Ansichten zu Details.

Das Thema hatte zuletzt auch die CDU auf die Tagesordnung gesetzt. Der Arbeitnehmerflügel der Partei verlangt eine allgemeingültige Lohnuntergrenze für Branchen ohne Tarifverträge. Das Vorhaben ist aber umstritten.

Wer kassiert wie viel? Die 30 Topverdiener unter den deutschen Konzern-Bossen 2010

So viel kassierten die Bosse der Dax-Konzerne 2011

Eine Spaltung zeigt sich auch in der Bevölkerung. Mehr als ein Fünftel der Befragten favorisiert einen Mindestlohn, der für alle Branchen verbindlich ist. Knapp die Hälfte (47 Prozent) ist zwar auch für einen Mindestlohn in allen Branchen, allerdings soll dieser branchenspezifisch unterschiedlich hoch sein. Rund ein Zehntel halten einen Mindestlohn nur in einigen Branchen für nötig. Fast genauso viele Befragte lehnen einen tariflich geregelten Lohn ab, eine kleine Minderheit ist sich unsicher.

Ob die CDU sich auf eine Linie einigen kann, wird sich auf dem bevorstehenden Bundesparteitag in Leipzig zeigen. Dann soll über den Vorstoß abgestimmt werden. Streit über die flächendeckende Lohnuntergrenze, die sich an der Zeitarbeitsbranche orientieren soll, gibt es nicht nur parteiintern. Kritische Stimmen kommen auch vom Koalitionspartner FDP und aus der Wirtschaft.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.