Mehrheit der Deutschen vertraut Gauck

+
Die Mehrheit der Deutschen vertraut Joachim Gauck

Berlin - Der voraussichtliche neue Bundespräsident Joachim Gauck geht mit einem großen Vertrauensvorschuss bei den Bürgern an den Start.

80 Prozent der Deutschen halten ihn für glaubwürdig. Das hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap für die ARD-Sendung „Günther Jauch“ ermittelt. Etwa ein Drittel (37 Prozent) weiß aber noch nicht, wofür Gauck steht.

Nach dem Rücktritt von Christian Wulff wird der neue Bundespräsident an diesem Sonntag in Berlin gewählt. Der frühere DDR-Bürgerrechtler Gauck ist der gemeinsame Kandidat von Union, FDP, SPD und Grünen. Die Linke hat die frühere Nazi-Järgerin Beate Klarsfeld nominiert.

Präsidenten-Kandidat Joachim Gauck im Porträt

Präsidenten-Kandidat Joachim Gauck im Porträt

Gut zwei Drittel (68 Prozent) der von Infratest dimap Befragten gehen davon aus, dass Gauck sich als Bundespräsident auch für die sozial Schwachen einsetzen wird. Ähnlich viele Bürger (67 Prozent) rechnen damit, dass er den politischen Parteien deutlich seine - auch unbequeme - Meinung sagen wird.

In einer Emnid-Umfrage für das Magazin „Focus“ sagten je 76 Prozent der Befragten, Gauck solle sich in seinen kommenden Reden vordringlich mit den Themen Freiheit und Familie beschäftigen. 65 Prozent erwarten ein Engagement Gaucks zur Bekämpfung der EU-Finanzkrise, 51 Prozent Anstrengungen zur Vollendung der Einheit. 49 Prozent wünschen sich, dass Gauck sich beim Thema Afghanistan einbringt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.