Anti-deutscher Protest in Athen: Merkel als Hitler

Athen - Anti-deutscher Protest am Vorabend des Besuchs von Wirtschaftsminister Rösler in der griechischen Hauptstadt – Darsteller in Nazi-Uniformen ließen vor der deutschen Botschaft Kanzlerin Merkel und Adolf Hitler tanzen und grüßen.

Lesen Sie auch:

Rösler streichelt die griechische Seele

Am Vorabend des Besuchs von Wirtschaftsminister Rösler in Athen hat sich eine Gruppe von Demonstranten zu einer eigenwilligen Form des Protests vor der deutschen Botschaft versammelt: In Nazi-Kostümen führten Laien-Darsteller so etwas wie ein Theater-Stück auf, das sich offenbar gegen das, wie sie es nennen, deutsche Spardiktat, richten soll.

Über die drastische künstlerische Darbietung lässt sich streiten. Ein Hitler-Darsteller tanzt mit einer Dame, die eine Maske mit dem Konterfei von Bundeskanzlerin Merkel trägt. Ein Schauspieler in Wehrmachts-Uniform bedroht ein griechische Frau, ein griechisch-orthodoxer Geistlicher geht dazwischen. dem Publikum scheint das zu gefallen.

Schuldenkrise im Euroland: So fing alles an

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

Der Filmemacher und Protestorganisator Dimitros Kollatos, mit einer Erklärung: "Deutschland hat die Macht in Griechenland übernommen. Unsere Großväter und Väter haben gegen die Deutschen gekämpft und jetzt kommen die Deutschen und kaufen Griechenland zu Spottpreisen. Hier geht es nicht um Privatisierung, sondern um den Ausverkauf des Landes, dazu sagen wir Nein." Wirtschaftsminister Rösler wird am Freitag zu Krisengesprächen in Athen erwartet. Dabei soll er auch mit Griechenlands Ministerpräsident Papandreou über die Bewältigung der Schuldenkrise sprechen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.