Merkel erneut mächtigste Frau der Welt

+
Ein kleine Panne kann auch der mächtigsten Frau der Welt passieren: Angela Merkel sank heute in Moldau etwas tiefer in den Sessel als geahnt

New York - Für Angela Merkel wird es fast zur Routine. Auch dieses Jahr kürt das Magazin „Forbes“ die Kanzlerin zur weltweit mächtigsten Frau.

Die deutsche CDU-Politikerin hatte Platz 1 im Ranking der angesehenen Wirtschaftszeitschrift bereits 2011 sowie von 2006 bis 2009 belegt. Auch die folgenden Plätze bleiben 2012 im Vergleich zum Vorjahr unverändert: US-Außenministerin Hillary Clinton ist auf dem zweiten Rang und Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff auf Rang 3. Amerikas First Lady Michelle Obama verbesserte sich im US-Wahlkampfjahr auf Platz 7.

Die Liste spiegelt den Einfluss von Frauen in politischen, wirtschaftlichen, technischen und gesellschaftlichen Bereichen auf der ganzen Welt wider. Weitere Kategorien, die in die Bewertung einfließen, sind das Einkommen oder der Einsatz für Menschen.

Melinda Gates, die sich mit ihrem Mann Bill den Vorsitz der nach ihnen benannten Bill und Melinda Gates Stiftung teilt, wurde für ihre wohltätige Arbeit mit Rang 4 belohnt. Ihr folgt Jill Abramson, die Chefredakteurin der „New York Times“. Die indische Politikerin Sonia Gandhi, Präsidentin der Nationalen Kongresspartei, belegt Platz 6, und die Direktorin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, hinter Obama Platz 8.

Merkels Frisur im Wandel der Zeit

Merkels Frisur im Wandel der Zeit

Die 25 Geschäftsführerinnen von Großunternehmen wie PepsiCo und IBM auf der Liste verwalteten laut „Forbes“ zusammen 984 Milliarden Dollar (790 Milliarden Euro). Die 100 Powerfrauen kommen aus 28 Ländern, sind durchschnittlich 55 Jahre alt und haben insgesamt 90 Millionen Leser beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Auch Persönlichkeiten aus der Entertainmentbranche sind dabei. Die exzentrische Popsängerin Lady Gaga schaffte es mit 26 Jahren wieder als jüngste Frau auf die Liste - Platz 14. Älteste der 100 einflussreichsten Frauen ist mit 86 Jahren die britische Queen Elizabeth II. auf Rang 26. Sängerin Jennifer Lopez stieg auf Platz 38 ein und die Chefredakteurin der „Vogue“, Anna Wintour, ist Nummer 51.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.