Merkel lobt "viele blühende Landschaften" in Ostdeutschland

+
Die Bundeskanzlerin während eines Festaktes zu "25 Jahre Deutsche Einheit" in Halle. Foto: Jan Woitas/Archiv

Berlin (dpa) - Zum 25. Jahrestag der deutschen Einheit hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Erfolge beim Aufbau der östlichen Bundesländer herausgestellt: "Es ist vieles gelungen, noch nicht alles erreicht."

"Aber insgesamt ist zusammengewachsen, was zusammengehört. Und damit hat sich das, was Willy Brandt damals gesagt hat, bewahrheitet", sagte die CDU-Vorsitzende im Interview der Woche des Deutschlandfunks, das am Sonntag veröffentlicht wurde. "Es hat sich auch bewahrheitet, dass es viele blühende Landschaften gibt, so wie Helmut Kohl das gesagt hat. Und deshalb ist es für mich nach wie vor ein Tag der Freude."

Merkel warb dafür, "die Kraft, die wir im Zuge der deutschen Einheit gespürt haben", jetzt auf die neue Aufgabe zu lenken, Hunderttausende Flüchtlinge in Deutschland zu integrieren. Alle Bürger sollten diese Herausforderung nun "innerlich annehmen" und gestalten, "dass es für uns alle sich zum Guten entwickelt".

Bundespräsident Joachim Gauck hatte die Integration der vielen Migranten als größere Aufgabe als die Wiedervereinigung eingestuft. Beim Festakt zum 25. Jahrestag der Einheit in Frankfurt am Main sagte er am Samstag, auch damals habe es kein historisches Vorbild gegeben, trotzdem hätten Millionen Menschen die Aufgabe angenommen und bewältigt.

Bundeszentrale für Politische Bildung zur Deutschen Einheit

Chronik der Mauer

Bundesregierung zur Deutschen Einheit

Rede Bundespräsident Gauck

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.