Merkel schließt große Koalition nicht aus

+
Kanzlerin Merkel im Wahlkampfmodus

Frankfurt - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt nicht an, nach der Bundestagswahl wieder mit der SPD zu regieren - ganz ausschließen will sie es aber auch nicht.

Sie sagte der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstag): „Eine große Koalition strebt nun wirklich niemand an.“ Allerdings habe sie „einmal eine große Koalition geführt, so dass ich völlig unglaubwürdig wäre, wenn ich sie ausschlösse“. Allerdings arbeiteten Union und FDP inzwischen „sehr gut zusammen, was zu Beginn der Legislaturperiode zunächst noch schwierig war“.

Die vergangenen vier Jahre waren nach Merkels Worten reich an Herausforderungen, „und alles in allem haben wir sie sehr gut miteinander bewältigt“. Derzeit liegen Schwarz-Gelb und SPD, Grüne und Linke in Umfragen gleichauf - neben einer großen Koalition wäre dann nur Schwarz-Grün möglich.

Alles zum Thema Bundestagswahl

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück rechtfertigte seine frühe Absage an eine große Koalition in der „Hamburger Morgenpost“ (Samstag) mit Wünschen aus der eigenen Partei. „Die Entscheidung entspricht der Stimmungslage in der SPD. Wir haben zwischen 2005 bis 2009 unsere Erfahrungen gemacht. Der weit überwiegende Teil der Mitglieder und der Mandatsträger will schlicht und ergreifend keine Wiederauflage“, sagte er. Obwohl die SPD ein „überzeugender Partner mit einer starken Handschrift“ gewesen sei, „sind wir 2009 mit 23 Prozent auf die Bretter gegangen (...). Das sitzt tief.“

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.