Merkel und Seehofer berieten über Kurs

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer berieten über den Koalitionskurs.

Berlin - Geheimtreffen im Kanzleramt: Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer haben am Dienstagabend über den künftigen Kurs der Bundesregierung beraten.

Das bestätigte die Chefin der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, am Mittwoch in Berlin. Über Inhalte des Gesprächs wollte sie sich nicht äußern.

Ein persönliches Treffen Merkels mit dem FDP-Vorsitzenden und Wirtschaftsminister Philipp Rösler gab es am Dienstag nicht, wie es in Ministeriumskreisen hieß. Kanzlerin und Vizekanzler telefonierten aber regelmäßig miteinander.

Wann das von Seehofer nach dem CDU-Wahldesaster in Nordrhein- Westfalen verlangte gemeinsame Treffen der drei Parteivorsitzenden der schwarz-gelben Koalition stattfindet, blieb offen. In den nächsten Tagen dürfte dies terminlich schwierig sein, hieß es in Regierungskreisen.

Bei dem Gespräch sollte der Fahrplan für die Umsetzung wichtiger Regierungsentscheidungen bis zur Sommerpause des Bundestages verabredet werden. Seehofer hatte das Treffen verlangt und nach der NRW-Wahl Konsequenzen für den Bund gefordert. Andernfalls sei der Sieg bei der Bundestagswahl 2013 gefährdet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.