Merkels Vater wird am Samstag beigesetzt

+
Horst Kasner, Vater von Bundeskanzlerin Angela Merkel, wird am Samstag in Templin beigesetzt.

Potsdam/Templin - Der vorige Woche gestorbene Vater von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am kommenden Samstag im engsten Familienkreis in seiner Heimatstadt Templin beigesetzt.

Das bestätige Superintendent Uwe Simon am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa in Potsdam.

Horst Kasner, der am vergangenen Freitag im Alter von 85 Jahren gestorben war, wird auf dem Städtischen Waldfriedhof zur letzten Ruhe gebettet. Vor der Beisetzung kann die Öffentlichkeit um 13.00 Uhr in einem Gedenkgottesdienst in der Maria-Magdalenen-Kirche Abschied nehmen.

Merkels Vater wurde 1926 in Berlin-Pankow geboren. Er studierte Theologie in Heidelberg und Hamburg. 1954 siedelte der evangelische Pfarrer mit seiner Frau Herlind und der wenige Wochen alten Tochter Angela von Hamburg in die DDR über. In Templin kümmerte er sich um die Weiterbildung von Pfarrern. Kasner hielt bis zuletzt im “Kirchlein im Grünen“ in Alt Placht Trauungen ab.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.