Trotz Konkurrenzsituation: Metronom taucht nun auch in DB-Fahrplan auf

+
Taucht nun auch unter bahn.de auf: der Metronom.

Uelzen. Trotz des Konkurrenzkampfes zwischen der Deutschen Bahn und Niedersachsens führender Privatbahn Metronom haben beide Unternehmen eine Kooperation ganz im Sinne der Fahrgäste vereinbart.

Diese können sich ab sofort auf der Webseite der Deutschen Bahn informieren, ob die Metronom-Züge zwischen Hamburg, Bremen, Göttingen und Cuxhaven pünktlich unterwegs sind. Wie die Metronom-Bahn am Montag mitteilte, habe sie als erste deutsche Privatbahn einen Datenaustausch mit der Deutschen Bahn vereinbart.

Bis zu 60 Minuten vor Abfahrt sei unter www.bahn.de wie bereits für alle DB-Züge einsehbar, ob der Zug pünktlich fahre oder wie viele Minuten Verspätung er habe. Außerdem hätten die Reisezentren der Deutschen Bahn Zugriff auf die Daten, so dass auch dort Fahrgästen exakt Auskunft über den nächsten Metronom-Zug gegeben werden könne.

Die jüngste Streikwelle bei der Metronom-Bahn war Auslöser zur Einführung des neuen Services. Die Privatbahn muss dem Staatskonzern dafür Geld bezahlen, die genaue Summe wurde nicht genannt.

Erst zu Jahreswechsel hatte Metronom den Fahrkartenverkauf über die Deutsche Bahn gekündigt und die Aufstellung eigener Ticketautomaten begonnen. Hintergrund für den Start eines eigenen Vertriebs war auch ein Gerangel der Bahnen um die Aufteilung von Einnahmen aus dem Nahverkehr und um Provisionen. (lni)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.