First Lady neben Hip-Hop-Stars

Michelle Obama in Rap-Video für gesunde Ernährung

+
In mehreren Clips macht sich Michelle Obama für gesunde Ernährung stark.

Washington - Sie hat bereits einen Gemüsegarten vor dem Weißen Haus angelegt, nun wirbt die First Lady der USA in einem Rap-Video für gesunde Ernährung - zusammen mit DMC und anderen Hip-Hop-Stars.

Mit Hip-Hop-Größen wie DMC, Mitglied des legendären Rap-Trios Run DMC, taucht Michelle Obama in Clips eines neuen Albums auf, das an Schulen in New York und in weiteren Städten verteilt werden soll. Zum Mikrofon greift die Frau des US-Präsidenten auf „Songs für ein gesünderes Amerika“ allerdings nicht, wie die Zeitschrift „Politico“ am Dienstag berichtete.

Michelle Obama versucht schon seit längerem, die wachsende Fettleibigkeit bei Erwachsenen und besonders Kindern in den USA zu bekämpfen. Der US-Präsident gilt als sportlich, sein Lieblingsgericht ist nach eigenen Angaben Brokkoli. Während seines Urlaubs auf der Promi-Insel Martha's Vineyard im US-Staat Massachusetts bestellte er sich am Dienstag allerdings frittierte Shrimps, frittierte Austern, Zwiebelringe und Pommes frites.

dpa

Michelle Obama privat

Michelle Obama gewährt private Einblicke

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.