Für Küchen und Sporträume

550 Millionen Euro mehr für Kita-Ausbau

Berlin - Die Bundesregierung stockt die Unterstützung zum Ausbau der Kinderbetreuung aus. Länder und Kommunen bekommen weitere 550 Millionen Euro.

Der Bund erhöht seine finanzielle Unterstützung für den Kita-Ausbau und andere Aufgaben der Kommunen: Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch den Gesetzentwurf zur Aufstockung des Sondervermögens für Krippen und Kindertagesstätten in den Jahren 2016 bis 2018, wie das Bundesfinanzministerium mitteilte. Der Fonds wird um insgesamt 550 Millionen Euro auf eine Milliarde Euro erhöht.

Insbesondere werden damit Investitionen in die Ausstattung gefördert, um die Qualität in den Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege weiter zu verbessern. Künftig können die Kommunen mit diesem Geld auch Küchen in den Kitas einrichten, Sporträume schaffen und die Betreuungsstätten behindertengerecht ausbauen. Das Geld soll auch für die Sprachförderung in den Kitas eingesetzt werden. 

In den Jahren 2017 und 2018 erhalten die Länder zudem jeweils 100 Millionen Euro für die Betriebskosten zusätzlicher Betreuungsplätze. "Wir setzen einen Schwerpunkt auf die ganztägige Betreuung", erklärte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD). "Dabei sind uns mehr Plätze allein nicht genug; wir wollen mehr qualitativ gute Plätze."

Bund und Länder hatten sich Ende Mai auf der Grundlage des schwarz-roten Koalitionsvertrags umfassend darauf verständigt, wie der Bund die Kommunen zusätzlich unterstützt und wie er sich weiter an der Finanzierung von Krippen und Kindertagesstätten beteiligt. Mit dem Gesetz wird dies umgesetzt.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.