Zahl könnte noch höher sein

Bericht: Bis 2016 fehlen 20.000 Kita-Erzieher

+

München - In Deutschland fehlen einem Bericht zufolge bis zum Jahr 2016 mindestens 20.000 Erzieher. Dies ergebe sich aus der jüngsten Abfrage der Bundesagentur für Arbeit (BA), berichtet das Magazin "Focus" aus seiner neuen Ausgabe.

Allein in Baden-Württemberg müssten 6000 neue Fachkräfte für Kindertagesstätten eingestellt werden. In Nordrhein-Westfalen seien es 4500, in Bayern 3000 und in Rheinland-Pfalz 2500. Die erhöhte Nachfrage ergebe sich aus dem Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz. Derzeit könnten nach Angaben der BA knapp 3000 Kandidaten zu Erziehern weiterqualifiziert werden. Dabei gebe es jedoch Probleme. Viele Umschulungen scheiterten derzeit daran, dass es nicht genug Schulplätze gebe oder die Finanzierung des dritten Ausbildungsjahres nicht gewährleistet sei, kritisierte BA-Vorstand Heinrich Alt laut "Focus" die Länder.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.