Parteireform gestartet

Mitgliederschwund: CDU bald "jünger und bunter"?

+
Generalsekretär Peter Tauber

Berlin - Die CDU reagiert auf Mitgliederschwund und Profildebatte. Die Partei plant eine große Parteireform - und möchte "jünger, weiblicher und bunter" werden.

Generalsekretär Peter Tauber will dem Präsidium am Montag einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten. „Die CDU soll jünger, weiblicher und bunter werden“, sagte er dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel. „Es wird um Themen gehen wie die Stärkung der Mitgliederrechte, einen Familienbeitrag für Mitglieder oder den Aufbau einer Parteiakademie.“

Zur Debatte steht laut Tauber auch die Möglichkeit, den Kanzlerkandidaten per Mitgliederentscheid zu bestimmen. „Auch über eine solche Frage kann man diskutieren“, sagte der Generalsekretär. „In Baden-Württemberg bestimmt die CDU ihren Spitzenkandidaten per Urwahl, und ich habe das Gefühl, dass es die Diskussionen dort sehr belebt.“

Weil die Ressorts Wirtschaft, Arbeit und Familie in der großen Koalition von SPD-Ministern geführt werden, will Tauber das Profil der CDU vor allem bei diesen Themen stärken. „Deshalb werden drei Kommissionen unter der Leitung unserer stellvertretenden Parteichefs Armin Laschet, Thomas Strobl und Julia Klöckner in diesen und anderen Themen unser inhaltliches Profil weiterentwickeln und schärfen“, sagte er.

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

Das ist das Kabinett der Großen Koalition

Die CDU hat in den vergangenen vier Jahren rund 57.000 Mitglieder verloren, der Altersdurchschnitt der Mitglieder liegt bei knapp unter 60 Jahren, drei Viertel von ihnen sind männlich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.