Romney will Präsident von "Amercia" werden

+
 Mit seinem Aufruf zu einem besseren “Amercia“ hat sich der designierte republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney zum Gespött des Internets gemacht.

Washington - Mit seinem Aufruf zu einem besseren “Amercia“ hat sich der designierte republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney zum Gespött des Internets gemacht.

Auf seiner neuen App “With Mitt“ bietet Romney nach einem Bericht von CNN seinen Anhängern die Möglichkeit, sich mit seinen Slogans zu fotografieren und die Bilder in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Zur Auswahl stehen unter anderem “I'm a Mom For Mitt“, “Obama Isn't Working“ und eben “A Better Amercia“ - statt America, wie es in der englischen Schreibweise heißen müsste.

Das ist Obamas Erzfeind Mitt Romney

Millionär, Mormone, Macher: Das ist Obamas Kontrahent Mitt Romney 

Ein korrigiertes Update wurde am Mittwochmittag veröffentlicht. Bis dahin hatten aber bereits zahlreiche Tweets zum peinlichen Tippfehler die Runde gemacht. “Entschuldigung für das Erdbeben in Kalifornien, das war nur der Rest Amerikas, der darüber lachte, dass Mitt Romney Präsident von Amercia werden will“, schrieb ein Nutzer. Oder auch: “Wenn man sich für einen Job bewirbt und den Namen des Unternehmens, bei dem man arbeiten will, falsch schreibt, dann bekommt man den Job nicht.“

Offiziell wollte sich von Romneys Wahlkampfteam niemand zu dem Lapsus äußern. Mitarbeiter sagten jedoch, der Fehler spiele im Wahlkampf keine Rolle.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.