Modeklassiker – diese Kleidungsstücke überstehen jeden Trend

+
Zwei Modeklassiker, die jeden Trend mitmachen: Jeans und weiße Hemdbluse.

Der Trenchcoat, das kleine Schwarze oder Ballerinas – es gibt Kleidungsstücke, die niemals aus der Mode kommen. Das Geheimnis einer gut sortierten Garderobe: Setzen Sie auf Modeklassiker und kombinieren Sie sie mit Trendstücken. Wir verraten Ihnen, wie’s geht.

Trends kommen und gehen. Modeklassiker dagegen überdauern die Zeit. Investieren Sie also in zeitlose, hochwertige Basisstücke und peppen Sie diese mit Farbe und Mustern auf. Stöbern Sie doch ein wenig im Internet – beispielsweise im Online-Shop cecil.de. Hier finden Sie nicht nur aktuelle Mode, sondern auch viele Modeklassiker.

Mit diesen Kleidungsstücken beweisen Sie Stil und zugleich ein Gespür für Trends:

Die Jeans

Die Jeans gilt seit den 50er-Jahren als Modeklassiker. Idealerweise ist sie weder zu tief noch zu hoch geschnitten, hat eine blaue Waschung im dezenten Used-Look und ein schmales Bein. So lässt sich die Jeans zu Pumps, Stiefeletten und Sandalen kombinieren und passt auch farblich zu jedem Teil in Ihrem Kleiderschrank.

Der Bleistiftrock

Der Bleistiftrock schmeichelt jeder Figur. Nach unten hin enger werdend und in der Länge das Knie umspielend, steht der Modeklassiker für zeitlose Eleganz. Ob mit Pumps oder Ankle Boots, mit Seidenbluse oder Pullover – der Bleistiftrock sorgt immer für eine feminine Note und wertet jedes Outfit auf.

Die weiße Bluse

Die weiße Hemdbluse darf in keinem Kleiderschrank fehlen. Zu Jeans und Cardigan wirkt sie lässig, mit einem Bleistiftrock kombiniert können Sie sie zu jedem Geschäftstreffen oder Abendessen tragen. Entscheiden Sie sich für eine möglichst schlichte Bluse aus Baumwolle. Die Knöpfe sollten verdeckt oder aus Perlmutt gefertigt sein.

Das T-Shirt

Unverzichtbar als Modeklassiker ist ein hochwertiges, schlichtes T-Shirt. Ein leger geschnittenes Shirt mit Rundhals-Ausschnitt passt einfach immer. Am besten Sie kaufen es in all ihren Lieblingsfarben. Dieses Jahr liegen vor allem Neonfarben im Trend. Achten Sie dabei immer auf Material und Verarbeitung.

Der Blazer

Mit keiner anderen Jacke sind Sie besser angezogen als mit einem taillierten Blazer. Ursprünglich aus der Männerwelt geborgt, bringt der Modeklassiker gleichermaßen Schulterpartie und Taille in den Blick und formt so eine schöne Silhouette. Ein zeitloses Ein-Knopf-Modell in Dunkelblau oder Schwarz lässt sich ideal kombinieren. Mit Schmuck oder Tüchern können Sie den Blazer aufwerten und immer wieder an neue Trends anpassen.

Der Trenchcoat

Der klassische Trenchcoat wurde von Thomas Burberry ursprünglich als Allwettermantel für Soldaten erfunden. Heute zählt er zu den Must-haves im Kleiderschrank einer jeden trendbewussten Frau. Der Doppelreiher wirkt besonders hochwertig aus beigem oder khakifarbenem Gabardine – einem Stoff, der durch seine Webart besonders robust ist.

Das kleine Schwarze

Audrey Hepburn machte das „kleine Schwarze“ weltberühmt. Seitdem gehört es zu jeder Designer-Kollektion. Das schlichte schwarze Kleid sollte figurbetont geschnitten sein, ohne zu viel Haut zu zeigen. So wird es zum perfekten Begleiter für fast alle offiziellen Anlässe.

Der Ballerina

High Heels sehen zwar schick aus, sind aber im Alltag absolut ungeeignet. Viel bequemer und trotzdem zu jedem Outfit passend sind Ballerinas. Die Modeklassiker verlängern optisch das Bein und machen sowohl zur Hose als auch zum Rock eine prima Figur.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.