Mubarak-Verlegung abgelehnt

+
Husni Mubarak

Kairo - Der zu lebenslanger Haft verurteilte ägyptische Ex-Präsident Husni Mubarak bleibt vorerst im Gefängnis. Eine Verlegung wurde abgelehnt.

Generalstaatsanwalt Abdel Meguid Mahmud lehnte am Mittwoch einen Antrag von Mubaraks Familie ab, den gestürzten Staatschef von der Gefängnisklinik in ein komfortableres Militärkrankenhaus zu verlegen.

Im Juni war Mubarak zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden, weil er während des gegen ihn gerichteten Aufstands Anfang vergangenen Jahres nichts gegen die Tötung von Hunderten Demonstranten unternommen hatte. Nach Berichten über seinen sich verschlechternden Gesundheitszustand wurde er wenig später in eine Militärklinik verlegt. Einen erneuten Transfer in das Krankenhaus der Streitkräfte lehnte die Staatsanwaltschaft nun mit dem Hinweis ab, die Gefängnisklinik sei für Mubaraks Behandlung gut ausgestattet.

dapd

Ägypter bejubeln Entmachtung des Militärs

Ägypter bejubeln Entmachtung des Militärs

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.