Länderkammer tagt

Müller hält Antrittsrede als Bundesratspräsident

+
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller übernimmt den Vorsitz im Bundesrat.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hält am Freitag seine Antrittsrede als neuer Bundesratspräsident.

Berlin - Müller war Ende September gewählt worden - jedes Jahr wechselt die Präsidentschaft der Länderkammer zum 1. November. Sie wählt dazu aus dem Kreis der 16 Ministerpräsidenten und -präsidentinnen ein neues Präsidium.

Die Wahl erfolgt nach einer festgelegten Reihenfolge. Der Turnus beginnt stets mit dem Regierungschef oder der Regierungschefin des Landes mit den meisten Einwohnern. Zum derzeitigen Präsidium gehören neben Müller als Präsident seine Vorgängerin Malu Dreyer (SPD/Rheinland-Pfalz) als 1. Vizepräsidentin sowie Daniel Günther (CDU/Schleswig-Holstein) als 2. Vizepräsident, der dann auch auf Müller als Bundesratspräsident folgen wird.

Da der neue Bundestag noch keine Gesetze verabschiedet hat, ist die Tagesordnung des Bundesrates mit 25 Punkten ungewöhnlich kurz. Unter anderem wollen die Länder darüber entscheiden, ob sie dem neuen Bundestag Gesetzentwürfe zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus auf Grundstücken des Bundes oder zur einfacheren Rehabilitierung ehemaliger DDR-Heimkinder vorlegen wollen. Auch bei den Jamaika-Sondierungen war die Veräußerung von Bundesliegenschaften im Gespräch, um preisgünstigen Wohnraum zu ermöglichen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.