Mutige Anschwimmer eröffnen Badesaison auf Borkum

Borkum. 100 mutige Anschwimmer haben am Samstag die Badesaison 2012 auf der Insel Borkum eröffnet. Trotz kühler Wassertemperaturen um die zehn Grad Celsius wagten sie vor der neu gestalteten Strandpromenade und der historischen Wandelhalle den Sprung in die Nordsee.

„Eigentlich wollten bis zu 200 kommen, das Wetter war heute Nachmittag dann aber doch nicht ganz so gut, wie wir es uns gewünscht hätten“, sagte Tourismusdirektorin Susanne Westermann. „Dadurch hat sich die Zahl der Schwimmer schon etwas reduziert.“ Die Unerschrockenen hätten dennoch ihren Spaß gehabt, berichtete Westermann.

In den kommenden Wochen hoffen die Touristiker auf den ostfriesischen Inseln und an der niedersächsischen Nordseeküste auf viele Gäste - die bevorstehenden Feiertage sollen auch Kurzurlauber zu spontanen Ausflügen ans Meer locken.

Die Insel Norderney wirbt bis zum 1. Mai mit einer „Inselpartie“ mit Ausstellern aus den Bereichen Mode, Wohnen und Einrichten, Garten und Lebensart sowie Kulinarik. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.