Wohngruppe für essgestörte Mädchen in Marburg eröffnet

Nach der Schule zu Sport und Therapie

Marburg. Magersucht, Ess-Brech-Sucht oder Essanfälle: Jedes dritte Mädchen leidet nach Schätzungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter einer mehr oder minder ausgeprägten Essstörung. Das Internat Landschulheim Steinmühle in Marburg bietet jetzt als bundesweit erstes Internat jungen Frauen mit gestörtem Essverhalten einen Therapieplatz.

Dazu wurde eine Wohngemeinschaft (WG) eingerichtet, die bis zu sieben Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren Platz bietet. Neben Schlafräumen und einem Gemeinschaftsraum ist auch eine Küche vorhanden, wobei die Therapiegruppe mehrmals täglich spezielles Essen aus der Mensaküche erhält. „Wir schaffen für die Betroffenen ein stabiles Umfeld und ermöglichen ihnen gleichzeitig die schulische Ausbildung“, beschreibt Markus Bienecker, Geschäftsführer des Internats, den Ansatz des neuen Angebotes. Entscheidend für das Therapiekonzept ist die Einbindung der Schülerinnen in das Internatsleben. „Wie alle anderen Schüler können sie nach dem Unterricht Sportangebote wie Reiten nutzen oder im Lernbüro mit Unterstützung den Unterrichtsstoff nacharbeiten“, so Bienecker.

Zwei Plätze sind noch frei

Therapeuten der Marburger Vitos Klinik übernehmen die Betreuung der Jugendlichen, die ihr Abitur machen können – oder so lange in der Einrichtung leben, bis die Krankheit überwunden ist.

Fünf Schülerinnen haben die WG mit Beginn des aktuellen Schuljahres bezogen. Zwei Plätze sind noch frei, die – die Zustimmung des Jugendamtes vorausgesetzt – essgestörten Mädchen aus ganz Hessen offen stehen.

Von Sonja Broy

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.