Weder Mann noch Frau

Nepal: Neue Pässe mit "drittem Geschlecht"

+

Katmandu - Nepals Bürger dürfen sich künftig aussuchen, ob sie auf ihrem Pass statt Frau oder Mann lieber keins von beiden sein wollen. Auf Personalausweisen gibt es dann das "dritte Geschlecht".

Die Regierung werde Personalausweisen mit der Kategorie „drittes Geschlecht“ für Menschen ausstellen, die sich weder als Mann noch als Frau sehen, sagte ein Regierungsvertreter am Dienstag in Katmandu. Eine entsprechende Anordnung sei bereits an alle regionalen Verwaltungen gegangen, teilte das Innenministerium mit.

Aktivisten zeigten sich hocherfreut über die Entscheidung und sprachen von einem Erfolg im Kampf für die Rechte Homo- und Transsexueller. Nepals höchster Gerichtshof hatte bereits 2007 angeordnet, dass die Regierung allen Bürgern eine dritte Kategorie als Wahlmöglichkeit anbieten muss. Die Implementierung dieser Anordnung dauerte jedoch mehr als fünf Jahre.

dapd

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.