Neuer Abschnitt der A 44 genehmigt

Wiesbaden. Der Ausbau der Autobahn Aachen-Kassel (A44) kann wieder ein Stück vorangehen: Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) unterzeichnete am Mittwoch in Wiesbaden die Baugenehmigung für ein weiteres Stück.

Es ist sechs Kilometer lang und reicht vom Tunnel Alberberg bis zum Autobahnkreuz Wommen in Nordhessen.

Die Kosten betragen nach Angaben des Ministeriums rund 87 Millionen Euro.

Der Bau der A44, die von Kassel aus die Autobahn Göttingen-Fulda (A7) mit der Autobahn Bad Hersfeld-Eisenach (A4) bei Herleshausen-Wommen verbinden soll, ist seit Jahren heftig umstritten. Gegen den Bau laufen zahlreiche Klagen von Naturschützern. Dabei geht es um den Schutz bedrohter Pflanzen und Tiere, zum Beispiel des Kammmolchs. Von der 70 Kilometer langen Verbindung sind laut Ministerium 4,4 Kilometer seit 2005 für den Verkehr freigegeben. (dpa)

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.