Nicht einsteigen: Güterzug landete im Hauptbahnhof

+
Bitte nicht einsteigen: Ein Fehler im System der Bahn sorgte gestern dafür, dass die Passagiere statt ihrem ICE einen Güterzug auf dem Gleis vorfanden.

Frankfurt. Es fährt ein Zug nach Nirgendwo - diese Erfahrung mussten Donnerstag Bahnkunden am Frankfurter Hauptbahnhof machen. Raten Sie mal, was statt eines ICE am Gleis stand.

„Bitte nicht einsteigen“, hieß es auf dem Display am Gleis. „Das wäre ja technisch interessant gewesen, wenn man versucht hätte, dort einzusteigen“, sagt Timon Gremmels, nordhessischer Landtagsabgeordneter der SPD, der die Situation fotografierte und auf Twitter stellte.

Er wollte von Frankfurt eigentlich wieder in Richtung Kassel fahren und war, wie die anderen Fahrgäste, von dem Anblick doch ziemlich überrascht.

Nach Angaben der Bahn war der Grund die Eingabe einer fehlerhaften Zugnummer im elektronischen System, die den Zug dann durch eine Gleisumstellung fehlleitete. Um Zugverspätungen zu vermeiden, habe man den Güterzug dann in das Gleis geleitet, wo er zwischen 16.30 Uhr bis 19.20 Uhr stand.

Durch den Güterzug gab es dennoch bei 14 Zügen eine fünfminütige Verspätung, sagte die Bahnsprecherin gegenüber der HNA. Der Zug sei per Rangierlok dann wieder auf die richtige Bahn gebracht worden.

Auch der Landtagsabgeordnete Gremmels konnte nur einige Minuten später auf einem anderen Gleis wieder Richtung Kassel fahren. Dass sein Tweet so viel Reaktionen auslöste, ernüchtert ihn ein wenig: „Ich habe gestern zwei wichtige Pressemitteilungen abgesetzt und was interessiert die Menschen? Ein Güterzug“, sagte der SPD-Politiker lachend. Das sei wohl Politikerschicksal. Er genieße es - Achtung Kalauer - trotzdem in vollen Zügen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.