CDU nominiert Rhein offiziell als OB-Kandidaten

+
Der Frankfurter CDU-Vorsitzende und hessische Innenminister Boris Rhein soll Kandidat für die Nachfolge von Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) werden.

Frankfurt/Main - Die Frankfurter CDU hat den hessischen Innenminister Boris Rhein offiziell als Nachfolgekandidaten für die scheidende Oberbürgermeisterin Petra Roth nominiert.

Im Kreisvorstand wurde der 39-Jährige am Dienstagabend einstimmig dafür benannt, wie ein Parteisprecher am Mittwoch auf Anfrage mitteilte. Die Nominierung soll am 12. Dezember noch von einem Kreisparteitag bestätigt werden.

Roth hatte am Dienstag angekündigt, dass sie die Funktion der Oberbürgermeisterin bereits im Sommer 2012 und damit ein Jahr vor dem regulären Ende ihrer Amtszeit niederlegen wird. Zugleich empfahl sie Rhein als Nachfolger. Dieser einigte sich mit seinem vormaligen Konkurrenten und Stadtkämmerer Uwe Becker, der von Rhein nun den Kreisvorsitz der CDU in Frankfurt übernehmen soll.

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.