Aggressive Rhetorik

Nordkorea droht mit Atomschlag gegen die USA

+
Nordkorea droht den USA mit seinen Atomwaffen.

Seoul - Im Streit über neue UN-Sanktionen gegen Nordkorea hat Pjöngjang den USA mit einem präventiven Atomschlag gedroht.

Ein Sprecher des Außenministeriums erklärte am Donnerstag, Nordkorea könne von seinem Recht eines P räventivschlag s gegen „das Hauptquartier des Aggressors“ Gebrauch machen, weil die USA dabei seien, einen Atomkrieg gegen Nordkorea vorzubereiten.

Aggressive Rhetorik Nordkoreas gegen die USA ist nicht ungewöhnlich. In den vergangenen Tagen hatte sie jedoch zugenommen. Hintergrund ist die Vereinbarung der USA und Chinas - bislang engster Verbündeter Nordkoreas - die UN-Sanktionen gegen Pjöngjang wegen dessen jüngster Atom- und Raketentests zu verschärfen.

Die Abstimmung im UN-Sicherheitsrat ist für Donnerstag (1600 MEZ) angesetzt. Nordkorea ist erbost über den Schritt und über gemeinsame Militärmanöver von Südkorea und den dort stationierten US-Soldaten.

AP

Das ist Nordkorea

Das ist Nordkorea

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.