Mutmaßliche Attacke mit Feuerlöscher

Festnahme! NPD-Chef Apfel kurz hinter Gittern

+
NPD-Chef Holger Apfel wurde am Mittwoch kurzzeitig festgennommen.

Aschaffenburg - NPD-Chef Holger Apfel ist am Mittwoch im unterfränkischen Aschaffenburg kurzzeitig festgenommen worden. Ihm und zwölf anderen Parteigenossen werden Attacken mit einem Feuerlöscher vorgeworfen.

Nach Angaben von Spiegel-Online soll es am Mittwoch während einer Wahlkampftour der NPD zu einem Zwischenfall gekommen sein: Kurz nach einer Veranstaltung im unterfränkischen Aschaffenburg habe der aus zwei Bussen und einem Lastwagen bestehende NPD-Tross seine Fahrt unterbrochen, als insgesamt 13 NPD-Aktivisten aus den Fahrzeugen sprangen und einige Passanten mit einem Feuerlöscher attackiert haben sollen. Kurz darauf sei auch ein Radfahrer mit dem Schaum des Feuerlöschers besprüht worden sein - er zog sich dabei Verletzungen zu. Der Mann erstattete daraufhin Anzeige gegen die Angreifer, die in der Folge von der Polizei festgesetzt und für drei Stunden in Gewahrsam genommen wurden. Unter den Festgenommenen war auch NPD-Chef Holger Apfel. Die Polizei ermittele gegen die Aktivisten wegen gefährlicher Körperverletzung, hieß es.

Nach Angaben der Partei war es im Vorfeld der Zwischenfälle zu Provokationen und Pöbeleien gekommen. Während der Veranstaltung in der Aschaffenburger Innenstadt soll eine Rednerin mit einem Farbbeutel und einem Ei beworfen worden sein - die Geschosse verfehlten allerdings ihr Ziel.

Bei der NPD erwägt man nun selbst, juristische Schritte gegen die Verantwortlichen der Aschaffenburger Polizei einzuleiten. "Die Polizeiführung in Aschaffenburg ist offensichtlich außer Rand und Band. Ich werde diesen Vorfall nicht hinnehmen", wird Apfel auf "Spiegel Online" zitiert.

Die lustigsten Wahlkampf-Pannen der Politiker

Die lustigsten Wahlkampf-Pannen der Politiker

wi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.