Obama erwartet mühsamen Wahlkampf

+
Barack Obama kämpft im November 2012 um seine Wiederwahl.

Washington - US-Präsident Barack Obama blickt dem Wahlkampf um eine zweite Amtszeit verhalten entgegen. “Diese Wahl wird nicht so sexy sein wie die erste“, sagte er in einer Rede vor Unterstützern

Obama hielt die Rede am Montagabend (Ortszeit) im kalifornischen Los Angeles - unter den Zuhörern waren auch der US-Schauspieler Will Smith und der ehemalige Basketball-Star Earvin “Magic“ Johnson. “Damals war ich noch frisch und neu. Ich hatte keine grauen Haare und jeder liebte die “Hoffnung“-Poster und so.“

Obama hatte 2008 mit seiner Kampagne große Begeisterung ausgelöst, sein Motto “Yes, we can“ (Ja, wir schaffen das) wurde in weiten Teilen der Welt berühmt. Dieses Mal werde es mit einem Sieg schwieriger: “Wir werden ihn mühsam erkämpfen müssen“, sagte Obama. Die Präsidentenwahl findet im November 2012 statt. Laut Umfragen ist mehr als die Hälfte der Amerikaner mit dem Amtsinhaber unzufrieden, die oppositionellen Republikaner lasten ihm die hohe Arbeitslosigkeit im Land an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.