Flüchtlingsandrang

Österreich kontrolliert südliche und östliche Grenzen

+
Flüchtlinge passieren bei Heiligenkreuz die ungarisch-österreichische Grenze.

Wien - Österreich beginnt heute wieder mit Grenzkontrollen. Nach Angaben des Innenministeriums sollen diese bereits kurz nach Mitternacht beginnen.

Kontrolliert werden soll demnach an der ungarischen, der italienischen, der slowenischen und der slowakischen Grenze, berichtete die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf ein Schreiben des Innenministeriums an die EU-Kommission. Die Maßnahmen richteten sich "nach Bedarf und nach Kapazitäten", hieß es.

Die Alpenrepublik hatte am Montag Grenzkontrollen angekündigt, nach den Worten von Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) werde Österreich dabei "wie Deutschland vorgehen". In den vergangenen Tagen kamen etliche tausend Flüchtlinge aus Ungarn nach Österreich.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.