Jahrelange Spekulationen

Oprah Winfrey bald US-Präsidentin? Jetzt spricht der TV-Star

+
Oprah Winfrey.

Seit Jahren gibt es immer wieder Spekulationen über die politischen Ambitionen der 63-jährigen Afroamerikanerin. Nun hat sich Oprah Winfrey dazu geäußert.

US-Talkshow-Queen Oprah Winfrey hält nach eigenen Worten wenig von der Idee, bei der nächsten US-Präsidentschaftswahl im Jahr 2020 zu kandidieren. "Das ist nichts für mich", sagte Winfrey in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview mit dem Magazin "InStyle". Sie habe stets genau gewusst, was sie könne und was nicht, und eine Kandidatur für das höchst Amt im Staat liege nicht in ihren Genen.

Seit Jahren gibt es immer wieder Spekulationen über die politischen Ambitionen der 63-jährigen Afroamerikanerin. Ihre leidenschaftliche Rede bei der Verleihung der Golden Globes Anfang Januar heizte diese weiter an. Nach ihrer Rede gegen den sexuellen Missbrauch von Frauen plädierten diverse Stars wie Popsängerin Lady Gaga und Schauspielerin Meryl Streep dafür, dass Winfrey bei der nächsten Präsidentschaftswahl gegen Trump antreten solle.

Lesen Sie auch: Wahlumfrage 2020: Oprah mit gigantischem Vorsprung vor Trump

"InStyle" führte das Interview drei Wochen vor der Verleihung der Filmpreise, veröffentlichte es aber erst in seiner März-Ausgabe. Ob Winfrey aufgrund der begeisterten Reaktionen auf ihre Rede ihre Meinung inzwischen geändert haben könnte, bleibt unklar. Der Fernsehsender CNN hatte kurz nach der Golden-Globes-Verleihung unter Berufung auf zwei "enge Freunde" berichtet, die Talkshow-Gastgeberin, Schauspielerin, Buchautorin und milliardenschwere Geschäftsfrau denke durchaus "aktiv" über eine mögliche Präsidentschaftskandidatur nach.

Lesen Sie auch: Trump-Wagen rammt Polizisten in Davos - und rast einfach davon

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.