CDU-Politiker behauptet

"Ostdeutsche sind robuster!"

+
Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU)

Magdeburg - Sind Ostdeutsche robuster? Das behauptet Sachsen-Anhalts Ministerpräsident, Reiner Haseloff (CDU). Für seine Meinung hat er auch einige Argumente. Was meinen Sie zu dem Thema?

Im kürzlich vorgestellten Glücksatlas belegte Sachsen-Anhalt im bundesweiten Vergleich nur den vorletzten Platz. Bei einer Arbeitslosenquote von 11,5 Prozent und einem Pro-Kopf-Einkommen, das im Schnitt mehr als 15 Prozent unter dem des Durchschnittsdeutschen liegt, ist die schlechte Platzierung nachvollziehbar. Landesvater Reiner Haseloff (CDU) macht sich dennoch keine Sorgen um seine Mitbürger und stellt in einem Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung eine gewagte Theorie auf: Menschen in Ostdeutschland seien auf Grund ihrer Erfahrungen mit der Wende härter im Nehmen. "Ja, sie sind robuster", sagt er.

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

kb

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.