Zwei Unfälle auf A 7 bei Göttingen

Osterreiseverkehr:  18-Jähriger schwer verletzt

+
Stau bis zum Horizont: An Karfreitag standen die Autos auf der A 7 bei Göttingen in Richtung Hannover auf einer Länge von bis zu elf Kilometern.

Göttingen . Im Osterreiseverkehr auf der A 7 bei Göttingen ist es am Karfreitag zu zwei Unfällen gekommen. Gegen Mittag fuhren in der Baustelle bei Göttingen-Nord in Richtung Hannover fünf Autos ineinander, nachdem ein erster, vorausfahrender Wagen laut Polizei unvermittelt gebremst hatte.

Verletzt wurde niemand, Schaden: 36 000 Euro. Der erste Fahrer setzte seinen Weg fort. Eine Fahndung blieb ohne Erfolg, die Polizei kennt aber das Kennzeichen des auswärtigen Autos. Im folgenden Stau fuhr ein Motorradfahrer ungebremst auf ein Auto auf.

Der 18-Jährige aus dem Kreis Göttingen schleuderte samt Motorrad über das Auto hinweg auf das geschlossene Stoffdach eines Mercedes-Cabrios. „Das hat ihm vermutlich das Leben gerettet“, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei.

Der 18-Jährige wurde schwer verletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 16 000 Euro. Es bildete sich ein bis zu elf Kilometer langer Stau. (coe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.