Eilmeldung

Schüsse vor Corona-Impfzentrum in Paris: Angreifer schießt aus nächster Nähe auf sein Opfer

Vor einem Pariser Krankenhaus, das derzeit auch ein Corona-Impfzentrum beherbergt, sind Schüsse gefallen. Der Täter ist auf der Flucht.

+++ 16:35 Uhr: Mit Hochdruck fahndet die Polizei in Paris nach dem Täter, der am frühen Montagnachmittag mindestens einen Mann erschossen und eine Frau schwer verletzt hat.

Die Tat ereignete sich vor dem Henry-Dunant-Krankenhaus im Südwesten der französischen Hauptstadt. Die Gegend um die Klinik, in der derzeit auch ein Corona-Impfzentrum untergebracht ist, ist weiträumig abgesperrt, wie die Nachrichtenagentur dpa mitteilt.

Schüsse in Paris: Motiv bislang unklar

Unklar sind die Hintergründe und das Motiv des Täters. Wie der Sender „Franceinfo“ berichtete, gehen die Ermittler von einer Art Abrechnung aus. Eine Bestätigung gibt es laut dpa jedoch bislang nicht. Der Verdächtige ist auf einem Motorroller oder einem Motorrad geflüchtet.

Polizisten sperren das Gebiet um das Krankenhaus Henry Dunant ab. In Paris ist mindestens ein Mensch in der Nähe eines Krankenhauses durch Schüsse getötet worden. Eine weitere Person sei verletzt worden, bestätigte die Polizei.

Ein Augenzeuge berichtete dem Sender „BFM TV“ von dramatischen Szenen. „Ich hörte einen Knall, und ich sah einen Kerl mit einer Kapuze, der eine Kugel abfeuerte, und ich sah einen Typen am Boden“, sagte der Manager eines Restaurants, das sich gegenüber des Tatorts befindet. Der Angreifer habe aus nächster Nähe auf das Opfer geschossen, sei dann auf sein Gefährt gestiegen und davongefahren - „wie als wäre nichts gewesen“, so der Augenzeuge.

Schüsse vor Corona-Impfzentrum in Paris - mindestens ein Todesopfer

Erstmeldung vom Montag, 12.04.2021, 15.35 Uhr: Paris - Vor einem Pariser Krankenhaus und Corona*-Impfzentrum ist am Montag ein Mensch durch mehrere Schüsse getötet worden. Eine weitere Person wurde schwer verletzt. Bei ihr soll es sich laut dem Sender „BMF TV“ um eine Mitarbeiterin des Wachpersonals des Krankenhauses handeln.

Die Schüsse fielen am frühen Montagnachmittag vor der Henry-Dunant Klinik des Roten Kreuzes im 16. Verwaltungsbezirk von Paris im Westen der Stadt. Der Täter floh nach Angaben der Polizei auf einem Zweirad.

„Ein Mensch ist gestorben, und es gibt einen Schwerverletzten“, erklärte die Feuerwehr gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Das Krankenhaus ist auf die Behandlung älterer Menschen spezialisiert. In ihm ist derzeit auch ein Corona-Impfzentrum eingerichtet. (uf mit AFP, dpa) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Anne-Christine Poujoulat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.