Piratenpartei will in Hessen in den Landtag

Darmstadt. Die Piratenpartei will bei der Hessen-Wahl 2013 den Landtag in Wiesbaden entern. „Ich wünsche mir, dass das klappt“, sagte der Landesvorsitzende Thumay Karbalai Assad mit Blick auf die Fünf-Prozent-Hürde.

Der Erfolg bei der Berliner Wahl im vergangenen Jahr sei ein „Warnschuss vor den Bug der anderen Parteien“ gewesen. „Die dachten, die Piraten würden verschwinden.“ In einer Umfrage von Infratest dimap im Dezember 2011 lag die junge Partei in Hessen bei sechs Prozent. Auch bei der OB-Wahl in Frankfurt im März 2012 mischt sie mit. Sie hat den Tee-Sommelier Herbert Förster ins Rennen geschickt.

An diesem Samstag (14. Januar) laden die Piraten in Hessen zum Neujahrsempfang nach Darmstadt - zum ersten überhaupt. Gegründet wurde die Partei im Februar 2007. Sie gewann bei der Kommunalwahl 2011 nach eigenen Angaben 31 Mandate in Kommunal- und Kreisparlamenten. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.