Piratin Weisband: Kaum Geld für neue Schuhe

+
Marina Weisband muss mit wenig Geld auskommen.

Berlin - Marina Weisband, bis vor wenigen Tagen politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, schlägt sich mit wenig Geld durchs Leben. Manchmal schläft sie sogar bei Parteifreunden auf dem Sofa.

“Mein Bafög ist im März ausgelaufen. Ich schreibe einen Blog, dafür bekomme ich 400 Euro“, sagte die 24-Jährige der Zeitschrift “Grazia“. “Meine Schuhe fallen auseinander, wie peinlich. Wenn ich unterwegs bin, schlafe ich bei anderen Piraten auf dem Sofa.“

Marina Weisband: Bilder der Piraten-Politikerin

Marina Weisband: Bilder der Piraten-Politikerin

Weisband hatte im Januar erklärt, unter anderem aus gesundheitlichen Gründen keine zweite Amtszeit als Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei anzustreben. “Ich klappe oft zusammen. Ich war noch nie gesund, diese Doppelbelastung Partei und Diplomarbeit schafft mein Körper nicht.“ Ihr Blutdruck sei stets niedrig gewesen, deswegen sei sie in der Schule immer umgekippt, sagte die Politikerin in der ZDF-Talkshow “Markus Lanz“.

Auch wenn sie jetzt nur noch einfaches Parteimitglied sei, werde sie sich nicht völlig aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Zugleich kündigte die 24-Jährige ein Buch an. “Ich folge schon noch ein paar Anfragen, ich bin auf ein paar wissenschaftlichen Kongressen. Ich werde mich auch gegen Öffentlichkeit nicht versperren, aber ich werde sehr viel weniger machen als vorher“, sagte Weisband im ZDF.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.