Lieferung bis 2015

Polen kauft deutsche "Leopard"-Panzer

Warschau - Das Nachbarland Polen kauft von Deutschland rund 120 Panzer des Typs "Leopard". Die Verteidigungsminister der Staaten unterzeichneten am Freitag einen entsprechenden Vertrag.

Polen erhält im Lauf der kommenden zwei Jahre von Deutschland 119 Panzer vom Typ „Leopard“. Der polnische Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak und sein amtierender deutscher Kollege Thomas de Maizière unterzeichneten am Freitag in Posen (Poznan) den Vertrag über die Rüstungslieferung im Wert von rund 180 Millionen Euro. Die Fahrzeuge sollen zur technischen Modernisierung der polnischen Streitkräfte beitragen, sagte Siemoniak vor polnischen Medien.

„Der Leopard wurde entwickelt, um in der Zeit des Kalten Krieges im Ernstfall gegen die Truppen des Warschauer Pakts eingesetzt zu werden, eventuell auch gegen polnische Soldaten“ erinnerte de Maizière an die politischen Veränderungen seit dem Zusammenbruch des Kommunismus und dem polnischen NATO-Beitritt. „Heute dienen die Leopard-Panzer unserer Zusammenarbeit im Rahmen der NATO.“

Bei der Lieferung handelt es sich um gebrauchte Panzer vom Typ 2A4 und 2A5. Eine polnische Panzerbrigade verfügt bereits seit zehn Jahren über 128 Leopard-Panzer, die Mitte der 80er Jahre gebaut wurden. „Es ist nicht so, als ob die Bundeswehr ungewolltes Gerät abstößt - das ist kein Schrott“, betonte Siemoniak. Der technische Zustand der Panzer erlaube, sie noch mindestens 15 Jahre ohne Modernisierung zu nutzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.