Bundestagswahl

Geldregen für die FDP: Unternehmer-Gruppe um Frank Thelen spendet halbe Million Euro

Der Investor der Vox-TV-Show „Die Höhle der Löwen“, Frank Thelen, spendet der FDP im Bundestags-Wahlkampf mit einer Gruppe Start-up-Unternehmer eine Million Euro.
+
Der Investor der Vox-TV-Show „Die Höhle der Löwen“, Frank Thelen, spendet der FDP im Bundestags-Wahlkampf mit einer Gruppe Start-up-Unternehmer eine Million Euro.

Eine Gruppe Unternehmer um Höhle der Löwen-Investor Frank Thelen spendet der FDP eine halbe Million Euro für den Bundestags-Wahlkampf.

Berlin ‒ Rund drei Monate vor der Bundestagswahl unterstützen zehn Startup-Unternehmer die FDP mit einer gemeinsamen Parteispende von einer halben Million Euro. Die Gruppe um den Investor Frank Thelen erklärte in einer am Donnerstag (01.07.2021) verbreiteten Pressemitteilung, „dass eine Regierungsbeteiligung der FDP die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft nachhaltig stärken würde“. Thelen ist vor allem durch seinen Auftritt als Investor in der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ von 2014 bis 2020 bekannt.

Tags zuvor hatte Frank Thelen bereits auf Twitter geschrieben, eine rot-rot-grüne Regierung hätte „verheerende Folgen“ für den Standort Deutschland, ohne damit den weltweiten Klimaschutz voranzubringen: „Die Grünen retten unseren Planeten leider nicht“, schreibt der Investor.

Unternehmer-Gruppe spendet halbe Million an FDP: Deutsche Wirtschaft mit Innovation stärken

Neben Thelen gehören zur Gruppe der Spender auch der Gründer der Tourismus-Website GetYourGuide, Tao Tao, sowie der Gründer der Versicherungsplattform Wefox, Julian Teicke. In ihrer gemeinsamen Erklärung wirbt Thelen ausdrücklich für eine Bundesregierung aus Union und FDP. Eine Regierung ohne Beteiligung der FDP sei seiner Meinung nach extrem schädlich für die deutsche Wirtschaft - insbesondere im Hinblick auf die globale Handlungsposition der Bundesrepublik. Notwendig sei eine wirtschaftsfreundliche Politik, die „unser Klima und unsere Ressourcen schützt und dabei trotzdem die Realität nicht aus den Augen verliert“.

Unternehmer Frank Thelen spricht sich auf Twitter klar für eine Regierungsbeteiligung der FDP nach der Bundestagswahl aus. Eine großzügige Spende soll im Wahlkampf unterstützen.

FDP-Generalsekretär Volker Wissing freut sich über die hohe Spende der Unternehmer. Gegenüber der Bild-Zeitung erklärt er, die Unterstützung sei ein Zeichen der Anerkennung. Deutschland brauche eine Politik, die mehr Freude am Erfinden, als am verbieten macht.

Höhle der Löwen-Investor Frank Thelen schießt gegen Annalena Baerbock

Es ist nicht das erste Mal, dass Unternehmer Frank Thelen sich öffentlich gegen die Politik der Grünen und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock positioniert. In der ARD-Talkshow „maischberger.die woche“* antwortet Thelen auf die Frage, ob eine grüne Kanzlerin für ihn auch ein Aufbruchssignal sei: „Für mich ist das eine Katastrophe“. Er habe sich intensiv mit dem Wahlprogramm der Grünen zur Bundestagswahl 2021 auseinandergesetzt und kritisiere es vor allem aus Sicht der deutschen Wirtschaft und Start-up-Unternehmen. Es fehle an Antworten, so Thelen, es fehle an Konzepten, wie wir in Deutschland weiter mit viel Energie aber ohne Emissionen leben können.

Parteien müssen Spenden ab 50.000 Euro beim Bundestagspräsidenten anzeigen. So war im April bekannt geworden, dass die Grünen von einem Software-Entwickler aus Mecklenburg-Vorpommern eine Million Euro erhalten haben - die höchste Parteispende ihrer Geschichte. (iwe/dpa) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.