Frostiges Treffen

Poroschenko und Putin beim Krisengipfel in Minsk - Bilder

Poroschenko, Putin, Minsk
1 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.
Poroschenko, Putin, Minsk
2 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.
Poroschenko, Putin, Minsk
3 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.
Poroschenko, Putin, Minsk
4 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.
Poroschenko, Putin, Minsk
5 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.
Poroschenko, Putin, Minsk
6 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.
Poroschenko, Putin, Minsk
7 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.
Poroschenko, Putin, Minsk
8 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.
Poroschenko, Putin, Minsk
9 von 33
Auf einem Krisengipfel in Minsk haben sich der ukrainische Präsident Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin getroffen. Bilder von dem Treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Union und SPD: Ein "Weiter so" kann es nicht geben
Die Hürden für eine neue große Koalition sind groß. Der Erfolgs- und Reformdruck bei den Sondierungen aber ist …
Union und SPD: Ein "Weiter so" kann es nicht geben