Putin: "Der Sieg wird unser sein"

+
Vor Zehntausenden Unterstützern hat der russische Regierungschef Wladimir Putin am Donnerstag im Moskauer Luschniki- Stadion um Vertrauen vor der Präsidentenwahl am 4. März geworben.

Moskau - Vor Zehntausenden Unterstützern hat der russische Regierungschef Wladimir Putin am Donnerstag im Moskauer Luschniki- Stadion um Vertrauen vor der Präsidentenwahl am 4. März geworben.

“Der Sieg wird unser sein“, rief der 59-Jährige von einer blauen Bühne der Menge zu. Das Staatsfernsehen übertrug den vorher nicht angekündigten Auftritt am Feiertag zu Ehren des “Beschützers des Vaterlandes“ am Donnerstag live.

Bei diesem bisher größten Wahlkampf-Auftritt warnte Putin den Westen vor einer Einmischung in die inneren Angelegenheiten Russlands. “Wir haben unseren eigenen Willen. Das hat uns zu allen Zeiten zum Sieg verholfen“, sagte der mit einer dunklen Winterjacke und einem grauen Rollkragen-Pullover bekleidete Politiker.

“Wir sind ein Sieger-Volk, das haben wir in den Genen“, rief er der jubelnden Menge zu. Putin forderte die Menschen vor der Wahl zur Einheit auf, um die Armut, Ungerechtigkeit sowie die Arroganz der Beamtenschaft und die Unmoral zu bekämpfen.

Die Polizei sprach von mehr als 130 000 Teilnehmern der Kundgebung. Bei Schnee und Temperaturen um den Gefrierpunkt versammelten sich viele Funktionäre und Beschäftigte von Staatsbetrieben im Stadion.

Putin will sich am Sonntag in einer Woche zum dritten Mal zum Präsidenten wählen lassen. Er hatte das höchste Staatsamt bereits von 2000 bis 2008 inne und darf nun nach einer Pause als Regierungschef erneut antreten. Bei vier anderen Demonstrationen in Moskau kamen insgesamt einige tausend Menschen zusammen, um ihre Kandidaten vor der Wahl zu unterstützen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.