Räuber stoppen Geldboten bei Überfall mit Unfall-Manöver

Künzell/Fulda. Mit einem filmreifen Unfall-Manöver haben Räuber im osthessischen Künzell einen Geldboten gestoppt und ausgeraubt.

Ein Mitarbeiter eines Einkaufsmarkts fuhr am Freitagmorgen die Geschäftseinnahmen zur Bank, als ihn ein Fahrzeug frontal rammte. Was zunächst wie ein Unfall wirkte, gehörte zum Plan der Räuber, wie die Polizei in Fulda berichtete.

Zeitgleich keilte ein weiteres Fahrzeug das Auto des Opfers von hinten ein. Aus den Wagen stürmten maskierte, dunkelgekleidete Männer und schlugen die Seitenscheibe des Autos des Geldboten ein. Mit einer Pistole bewaffnet, zwangen sie den Fahrer, das Geld herauszugeben. Danach stiegen sie in das hintere Auto und flüchteten. Das vordere Fahrzeug, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht waren, ließen sie am Tatort zurück. (dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.