Rebell im Video: "Ich habe Gaddafi getötet"

+
Dieser junge Rebell behauptet in einem Video, der Mörder von Gaddafi zu sein

Sirte - Ein russischer Nachrichtensender hat ein Video bei Youtube hochgeladen, das einen jungen Rebellen zeigt, der behauptet, Gaddafi getötet zu haben. Offenbar kann er das auch beweisen.

Sehen Sie hier das Video mit dem Geständnis des jungen Rebellen

Wenige Tage nach dem Tod des ehemaligen libyschen Machthabers Gaddafi ist ein Video aufgetaucht, in dem ein unbekannter, junger Rebell behauptet, der Mörder des Diktators zu sein. Er erzählt, er habe Gaddafi mit zwei Schüssen getötet, als die anderen Rebellen ihn wegschaffen wollten.

Lesen Sie dazu auch:

Gaddafi an geheimem Ort beerdigt

"Wir haben ihn gepackt", berichtet er im Video. "Ich habe ihm ins Gesicht geschlagen. Einige Rebellen wollten ihn wegbringen und das war der Moment, als ich auf ihn geschossen habe - zwei Mal, ins Gesicht und in die Brust." Er sagt weiter, dass er den Gedanken nicht ertragen konnte, ihn lebendig mitzunehmen.

Ex-Diktator Gaddafi tot: Libyer feiern ihre neue Freiheit

Ex-Diktator Gaddafi tot: Libyer feiern ihre neue Freiheit 

Um seine Tat zu beweisen, hält der junge Mann ein Kleidungsstück vor die Kamera. Es könnte sich dabei tatsächlich um das blutgetränkte Oberteil des ehemaligen Diktators handeln. Anschließend zeigt er noch einen Ring, den er dem toten Gaddafi vom Finger gezogen habenw ill.

Sehen Sie hier das Video von Gaddafi`s Festnahme

Ein weiteres Video zeigt die bisher schärfsten Aufnahmen der Festnahme von Gaddafi. Man sieht den 69-Jährigen, wie er auf brutalste Weise von den Rebellen verprügelt wird, bis ihm das Blut über sein Gesicht läuft. Im Hintergrund sind immer wieder Schüsse zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.