Regierung umgebildet: Jung entlassen - neue Ministerinnen erhalten Urkunden

+
Bundespräsident Horst Köhler entlässt im Schloss Bellevue in Berlin Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU) aus seinem Amt und ernennt Ursula von der Leyen (CDU, 2.v.l.) zu dessen Nachfolgerin. Links die neue Bundesfamilienministerin Kristina Köhler (CDU).

Berlin - Nach dem Rücktritt von Arbeitsminister Jung ist die Regierungsumbildung abgeschlossen. Seine Nachfolgerin, Ursula von der Leyen, sowie Familienministerin Kristina Köhler erhiehlten ihre Urkunden.

Bundespräsident Horst Köhler hat am Montag Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU) aus der Bundesregierung entlassen. Im Rahmen einer kurzen Zeremonie im Schloss Bellevue in Berlin dankte er dem früheren Verteidigungsminister für die geleistete Arbeit. Köhler wies ausdrücklich darauf hin, dass die Entlassung Jungs auf seinen eigenen Antrag hin erfolgt sei.

Minister Jung geht, Köhler kommt, von der Leyen wechselt

Die erste Kabinettsumbildung der Regierung von Angela Merkel (CDU) ist nach nur einem Monat Amtszeit vollzogen. Bundespräsident Horst Köhler (rechts) entließ am Montag Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU). © dpa
Zur Nachfolgerin wurde die bisherige Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU, Mitte) offiziell ernannt. © dpa
Als neue Chefin des Familienministeriums erhielt Kristina Köhler die Ernennungsurkunde. Die hessische CDU-Abgeordnete ist mit 32 Jahren jüngste Ministerin im Kabinett. © dpa
Gruppenbild mit Kanzlerin: Von links Bundesfamilienministerin Kristina Köhler, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Horst Köhler, Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen und der bisherige Arbeitsminister Franz Josef Jung (alle CDU) im Schloss Bellevue in Berlin. © dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel verabschiedet am Montag im Schloss Bellevue in Berlin Bundesarbeitsminister Franz Josef Jung (CDU), der zuvor seine Entlassungsurkunde bekam. Franz Josef Jung, der zuvor das Amt des Bundesverteidigungsministers innehatte, war wegen der Ereignisse in Afghanistan in die Schlagzeilen geraten und als Arbeitsminister zurückgetreten. © dpa
Amtsübergabe: Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (rechts, CDU) steht am Montag mit ihrer Amtsnachfolgerin als Bundesfamilienministerin, Kristina Köhler (CDU), vor dem Eingang zum Ministerium in Berlin. © dpa
Die alte Familienministerin von der Leyen (CDU, rechts) führt ihre Amtsnachfolgerin Köhler (CDU) durch das im Foyer des Ministeriums. © dpa
Die neue, schöne Bundesministerin Kristina Köhler (CDU) mit ihrer Ernennungsurkunde. © dpa

Lesen Sie dazu auch:

Betreuungsgeld: CSU fordert klares Ja von Köhler

Jung-Rücktritt: Holpriger Start für Merkel-Regierung

Von der Leyen wird Jungs Nachfolgerin

Der frühere Verteidigungsminister hatte die Konsequenzen daraus gezogen, dass bei dem von der Bundeswehr angeordneten Luftangriff Anfang September in Afghanistan Informationen überzivile Opfer zurückgehalten worden waren. Der Bundespräsident ernannte als Nachfolgerin Jungs im Bundesarbeitsministerium die bisherige Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU). Als neue Chefin des Familienministeriums erhielt Kristina Köhler die Ernennungsurkunde. Die hessische CDU-Abgeordnete ist mit 32 Jahren jüngste Ministerin im Kabinett von Angela Merkel (CDU).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.