Rekord: Vier Millionen Unterstützer für Obama

Williamsburg - Im Präsidentschaftswahlkampf in den USA hat Amtsinhaber Barack Obama einen weiteren Rekord gebrochen: Noch nie hat ein Kandidat mehr Spender hinter sich scharen können.

Mehr als vier Millionen Spender hätten die Kampagne des Präsidenten bereits unterstützt, schrieb Wahlkampfmanager Jeremy Bird am Samstag in einer E-Mail an Obamas Anhänger. Noch nie hat ein Kandidat in einem Präsidentschaftswahlkampf so viele Spender hinter sich scharen können.

Romney vs. Obama: Das TV-Duell in Bildern

Romney vs. Obama: Das TV-Duell in Bildern

Während der republikanische Herausforderer Mitt Romney vor allem auf zahlungskräftige Großspender setzt, sammelt Obamas Wahlkampfteam meist kleine Beträge bei zahlreichen Unterstützern ein. Mit 181 Millionen Dollar (etwa 139 Millionen Euro) hatten Obama und seine demokratische Partei im September den bislang höchsten Spendenbetrag im laufenden Wahlkampf eingeworben.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.