Mehr als 13 Millionen Mal im Einsatz

Rekordnutzung des Wahl-O-Mat bei Bundestagswahl

Berlin - Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2013 ist mehr als 13 Millionen Mal genutzt worden. Das teilte die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) auf Anfrage mit.

Update vom 30. August 2017: Deutschland steht wieder vor einer großen Wahl: Am 24. September wird der Bundestag gewählt. Wissen Sie schon, wem Sie Ihre Stimme geben möchten? Wenn nicht, hilft Ihnen vielleicht der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017 weiter, den Sie auf merkur.de* finden.

Update vom 3. März 2017: Welche Partei passt zu mir? Für Unentschiedene Wähler gibt es zur Landtagswahl 2017 im Saarland wieder einen Wahl-O-Mat. Anhand von 38 Thesen kann man seine Präferenzen mit den Positionen der 15 zur Wahl zugelassenen Parteien auseinanderzusetzen.

Mit exakt 13 274 203 Zugriffen gab es fast doppelt so viele Nutzungen wie zur Bundestagswahl 2009 mit 6,7 Millionen. Ein bpb-Sprecher sagte, man habe zur Wahl auch bei den Publikationen und den Veranstaltungen der Bundeszentrale eine enorme Nachfrage registriert.

Beim Wahl-O-Mat konnten die Nutzer sich zu insgesamt 38 politischen Thesen im Internet positionieren und dann sehen, wie stark die verschiedenen Parteiprogramme mit den eigenen politischen Ansichten übereinstimmen. Die Thesen entwickelten rund zwanzig Erst- und Zweitwähler aus ganz Deutschland.

dpa

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.